/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/vaccine-injection.jpg?h=11b34633&itok=M39qlby2

STIKO empfiehlt Corona-Impfung ab 12 Jahren ohne

Heute hat die ständige Impfkommission des Bundes (STIKO) ihre Empfehlungen für eine Corona-Impfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren aktualisiert. Demnach überwiege auf Basis der aktuell vorliegenden quantitativen Daten nach Ansicht der STIKO nun auch bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung der Nutzen die Risiken der Impfung. Deshalb wird ihnen die Impfung von der STIKO ebenfalls empfohlen.  
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_tobias_arhelger_astrazeneca.jpeg?h=804eb763&itok=kv_AJbhj

Niedersachsen öffnet Terminvergabe in den

HANNOVER. Ab sofort können sich alle Niedersächsinnen und Niedersachsen ab 18 Jahren im Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de oder bei der Hotline unter 0800 9988665 für einen Termin mit den Impfstoffen von AstraZeneca und Johnson & Johnson in ihrem örtlichen Impfzentrum anmelden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-06/adobestock_bihlmayer_fotografie_impfpass.jpeg?h=fbd56c7f&itok=RBkJ9Qj-

Impfzentren des Landes stellen digitales

HANNOVER. Seit gestern wird allen Geimpften in den niedersächsischen Impfzentren der Impfnachweis auch zur digitalen Nutzung bereitgestellt. Zugleich kann der entsprechende QR-Code ab sofort auch nachträglich über das Impfportal oder die Hotline abgerufen werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/danielabehrens_-_quelle_die_foto-scheune_ohz_.jpg?h=11b34633&itok=tlD64o5q

Konferenz der Gesundheitsministerinnen und

HANNOVER. Bei der Konferenz der Gesundheitsministerinnen und -Minister der Länder und des Bundes (GMK) wurden am Mittwoch viele Aspekte der Corona-Pandemie beraten und eine Reihe von Beschlüssen gefasst. „Es freut mich sehr, dass wir uns im Kreise der Gesundheitsministerinnen und -Minister einig waren, dass wir insbesondere die gesundheitlichen Auswirkungen der Pandemie auf die Kinder und Jugendlichen noch stärker in den Blick nehmen wollen", so die Niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/danielabehrens_-_quelle_die_foto-scheune_ohz_.jpg?h=11b34633&itok=tlD64o5q

Ministerin Behrens: „Digitaler Impfpass kommt

HANNOVER. Der Bundesgesundheitsminister hat am Mittwoch die flächendeckende Einführung des digitalen Impfpasses in Deutschland angekündigt. Mit dem elektronischen Impfnachweis werde es möglich sein, den Impfstatus per Smartphone-App zu belegen. Der gelbe Impfpass in Papierform müsse dann nicht mehr mitgeführt werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-06/impfzentrum_4.jpg?h=1528363c&itok=ySkqV990

Termine im Impfzentrum ab Montag ohne

HANNOVER/CELLE. Ab Montag, den 7. Juni haben alle BürgerInnen Niedersachsens ab 12 Jahren die Möglichkeit, sich im Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de und bei der Hotline unter 0800 9988665 auf die Warteliste für einen Impftermin im Impfzentrum setzen zu lassen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/5748084_magersucht-gross.jpg?h=33a9eb91&itok=l1AxTNmN

Magersucht & Bulimie - Ratgeber für Angehörige

BERLIN. Wenn eine Befürchtung zur Gewissheit wird, löst dies bei Eltern, Angehörigen und Freunden Angst und Sorge aus. Wie können sie Betroffenen mit einer Essstörung helfen? Hilfe bei Magersucht und Bulimie, der neue Ratgeber der Stiftung Warentest, gibt konkrete Tipps, um Freunde und Angehörige vor und während der Therapie zu unterstützen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_bluedesign-selbsttest.jpeg?h=44202700&itok=rzbdzyek

Zweite Testwoche an Schulen ausgewertet - Rund 600

NIEDERSACHSEN. 3.000 von rund 3.200 Schulen haben Ergebnisse zur zweiten Testwoche (KW 16; 19.04.2021-23.04.2021) an das Niedersächsische Kultusministerium gegeben: Über 1,2 Millionen Testkits wurden an Schülerinnen und Schüler ausgegeben, sowie mehr als 242.000 Testkits an Schulbeschäftigte.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-02/adobestock_guerrieroale_spritze-arzt.jpg?h=804eb763&itok=Zh-rypTw

Impfzentrum Friesland: Kochsalzlösung statt

NIEDERSACHSEN. Im Landkreis Friesland sorgt eine DRK-Mitarbeiterin für einen waschechten Impf-Skandal. Sie soll in sechs Fällen den Impfstoff durch Kochsalzlösung ersetzt haben.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/calendar-pages-close-up-business-time-concept.jpg?h=11b34633&itok=GkBWe8nf

Terminbörse für kurzfristig frei gewordene Termine

HANNOVER. Ab sofort stehen im Online-Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de wieder kurzfristig frei gewordene Impftermine zur sofortigen Buchung für Impfberechtigte zur Verfügung.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_tobias_arhelger_astrazeneca.jpeg?h=804eb763&itok=kv_AJbhj

Terminvergabe für AstraZeneca-Impfung für Ü60

HANNOVER. Die Landesregierung plant, die Terminvergabe für Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca ab dem 26. April für alle Niedersächsinnen und Niedersachsen über 60 zu öffnen. Über die Internetseite www.impfportal-niedersachsen.de und bei der Impfhotline des Landes unter 0800 9988665 können sich dann alle, die älter sind als 60 Jahre, auf die Warteliste für einen Impftermin mit diesem Impfstoff setzen lassen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_stockpics-b117.jpeg?h=b301215a&itok=i9srLjFe

Corona-Variante B.1.1.7 laut neuer Studien nicht

Die britische Variante des Coronavirus soll zwei Studien zufolge nicht wie bisher behauptet zu schwereren Covid-19-Erkrankungen führen als andere Mutanten. Die heute veröffentlichten Forschungsergebnisse bestätigen hingegen, dass die Variante B.1.1.7 um bis zu 1,35 mal höher ansteckender sei als die Ursprungsvariante des Coronavirus. 

abonnieren