„Das vergessene Gelenk“ – Vortrag zu Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten des ISG-Syndroms

Medizin Von Extern | am Do., 24.10.2019 - 14:00

UELZEN. Das Iliosakralgelenk (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk) verbindet die untere Wirbelsäule (Kreuzbein) mit dem Becken (Darmbein). Es ist nur wenig beweglich und wird von einem starken Bandapparat gesichert. Verkannten sich die Gelenkflächen, entsteht das ISG-Syndrom. Auslöser dieser häufig übersehenen Ursache tiefsitzender Rückenschmerzen können Zug- oder Druckbelastungen auf den Bandapparat durch Fehlhaltungen, schweres Heben, Übergewicht, Schwangerschaft oder entzündliche Erkrankungen sein.

Beim vierten Themenabend der Herbstreihe im Helios Klinikum Uelzen informieren Prof. Dr. Ralf Burger, Chefarzt der Abteilung für Neurochirurgie, und Reinald Hoyer, Osteopath und Leiter der Physiotherapie, am Mittwoch, 30. Oktober 2019, über Ursachen und Symptome des ISG-Syndroms. Außerdem gehen die Referenten auf konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten ein. Der kostenlose Vortrag mit dem Titel „Das vergessene Gelenk“ beginnt um 19:00 Uhr.

Unter dem Motto „Gemeinsam besser“ stellen Ärzte des Helios Klinikums Uelzen bei den Themenabenden in fachübergreifenden Vorträgen die Zusammenarbeit der Abteilungen in den Mittelpunkt. Noch bis zum 13. November 2019 lädt das Uelzener Krankenhaus zu Vorträgen ein. Beginn ist jeweils um 19:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Termin:

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Beginn: 19:00 Uhr

Helios Klinikum Uelzen

Hagenskamp 34, 29525 Uelzen