/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/adobestock_322589636.jpg?h=6a980ff1&itok=lAnu9EvA

Kauf von Luftfiltern verzögert sich -

HANNOVER. Der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Marco Trips, reagiert ärgerlich auf eine Äußerung von Ministerpräsident Stephan Weil, man habe Programme für Luftfilter zur Verfügung gestellt und es sei nun Sache der kommunalen Schulträger, diese umzusetzen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/c3dd30ca-eb51-47b4-b5f4-c5ae81ccb938.jpeg?h=11b34633&itok=2KAN3aG8

"Eine traurige Geschichte" -

HANNOVER. „Die Digitalisierung in Niedersachsen ist eine sehr traurige Geschichte. In vier Jahren ist es dem Land nicht gelungen, verlässliche Kostenrechnungen vorzunehmen. Die Kommunen wissen bis heute nicht, was aufgrund der Bundes- und Landesgesetzgebung im Bereich der Digitalisierung an Kosten auf sie zukommt“, erklärte die Vorsitzende des Organisationsausschusses des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB), Bürgermeisterin Petra Lausch aus Edewecht, gestern nach einer virtuellen Sitzung des Ausschusses.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/adobestock_blue_planet_studio_pflege.jpeg?h=c8086bf1&itok=3_nkc4xS

Städte- und Gemeindebund sieht hausärztliche

HANNOVER. "Mit Bestürzung haben wir aus Regierungskreisen vernommen, dass eine zentrale Empfehlung der Enquetekommission zur medizinischen Versorgung nicht umgesetzt werden soll", erklärte der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Dr. Marco Trips, gestern gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa). Bereits vor Einsetzung der Kommission sei übereinstimmend festgestellt worden, dass im Land Niedersachsen 200 MedizinerInnen-Studienplätze fehlen.
Placeholder

Städte- und Gemeindebund begrüßt Öffnungsstrategie

HANNOVER. "Die Beschlüsse der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 3. März 2021 gehen in die richtige Richtung. Wir müssen Perspektiven haben und dazu kommen, die Risiken durch vermehrte Impfungen und bessere Testverfahren in den Griff zu bekommen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-02/adobestock_guerrieroale_spritze-arzt.jpg?h=804eb763&itok=Zh-rypTw

Kommunen fordern schnelle Impfung für Erzieher und

HANNOVER. „Die neue Impfverordnung des Bundes setzt falsche Prioritäten und schafft zusätzliche Bürokratie. Insbesondere die vorgesehenen Einzelfallprüfungen ändern im Ergebnis wenig, verursachen aber erheblichen Aufwand und werden für erhebliche Frustrationen sorgen“, beklagt der Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Landkreistages, Dr. Hubert Meyer.
Placeholder

Städte- und Gemeindebund: Geld fehlt an allen

APEN. „Unsere Kindergärten, Schulen, Sportanlagen und auch die Straßen müssen dringend saniert werden. Daher bedauern wir es sehr, dass das Land sich bisher noch nicht dazu durchringen konnte, die den Kommunen im Koalitionsvertrag versprochene Milliarde für Investitionen zu bewilligen“, erklärte der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Dr. Marco Trips, anlässlich der Sitzung des Präsidiums […]
Placeholder

Städte- und Gemeindebund fordert verlässliche

„Wohnraum zu schaffen, Spracherwerb zu organisieren, Kitaplätze und schulische Betreuung sicherzustellen und die gesellschaftliche Integration zu organisieren, ist eine Aufgabe, die noch Jahrzehnte von den Kommunen zu leisten ist. Hierfür brauchen wir aber auch die entsprechenden Mittel“, erklärte der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Dr. Marco Trips heute in Hannover. „Die Integration findet in […]
Placeholder

Digitalisierung im Mittelpunkt - Städte- und

„Das Land Niedersachsen muss einiges investieren, wenn es bis 2022 die selbst gesteckten Ziele bei der Digitalisierung des Landes erreichen will. Allein im kommunalen Bereich rechnen wir mit Kosten von ca. 180 Millionen Euro bis zum Jahr 2022, wenn das Onlinezugangsgesetz umgesetzt wird. Hinzu kommen die Kosten für die flächendeckende Versorgung aller Landesteile mit Glasfaserverbindungen. […]

abonnieren