/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-03/adobestock_18566123_jmp_de_nieuwburgh_nutria.jpeg?h=02ce9656&itok=SzMgb2EW

Vom Waschbär über Marderhund bis zur Nilgans -

HANNOVER. Gebietsfremde Arten - Neozoen genannt - breiten sich in Niedersachsen weiter aus. Ein Weiser dafür sind unter anderem die jährlich erhobenen Jagdstrecken, berichtet das Landwirtschaftsministerium. Sowohl bei Waschbär, Marderhund und Nutria, als auch bei der Nilgans stiegen diese im Vergleich zum Vorjahr zum Teil deutlich an

abonnieren
...