Placeholder

foodwatch zur Umfrage von Ernährungsministerin

Zum heute veröffentlichten Ergebnis der Umfrage von Ernährungsministerin Julia Klöckner zur Nährwert-Kennzeichnung erklärt Luise Molling von der Verbraucherorganisation foodwatch: „Die Nutri-Score-Ampel ist der Goldstandard unter den Nährwertkennzeichnungen. Gut, dass die Bundesregierung den Nutri-Score nicht länger blockiert – doch bis die Ampel verbreitet Einzug in die Supermarktregale erhält, ist es noch ein weiter Weg. Weil die […]
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/foodwatch_logo_8.jpg?itok=IUJDe4jt

Goldener Windbeutel 2019: Wahl zur dreistesten

BERLIN. foodwatch hat Verbraucherinnen und Verbraucher dazu aufgerufen, irreführende Produkte für die Wahl zum Goldenen Windbeutel einzureichen. Mit dem Schmähpreis zeichnet die Verbraucherorganisation regelmäßig die dreisteste Werbelüge des Jahres aus. Verbraucherinnen und Verbraucher können Lebensmittel, von denen sie sich getäuscht fühlen, auf der Plattform www.schummelmelder.de hochladen. Alle eingereichten Produkte fließen ein in die Auswahl der […]
Placeholder

EU-Landwirtschaft soll Klimaschäden von 77

BERLIN. Die Landwirtschaft in der Europäischen Union verursache enorme Klima- und Umweltschäden. Allein die CO2-Emissionen der Landwirtschaft hätten Klimakosten in Höhe von 77 Milliarden Euro pro Jahr zur Folge. Das zeige eine im Auftrag der Verbraucherorganisation foodwatch durchgeführte Auswertung zahlreicher wissenschaftlicher Studien. Diese Umweltkosten spielten in der Agrarpolitik allerdings bisher kaum eine Rolle, heißt es […]
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/foodwatch_logo_7.jpg?itok=Yb-mhrv1

EU-Kommission soll europaweites Verbot von

BERLIN. Unmittelbar vor einer entscheidenden EU-Abstimmung zum umstrittenen Lebensmittelzusatzstoff Titandioxid (E171) haben Industrieverbände Druck auf Beamtinnen und Beamte des Bundesernährungsministeriums ausgeübt. In einem Brandrief forderte der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelindustrie (Lebensmittelverband) gemeinsam mit dem Verband der Chemischen Industrie (VCI) und weiteren Industrieverbänden die Bundesregierung auf, sich einem möglichen Vorstoß der EU-Kommission gegen Titandioxid zu widersetzen. […]
Placeholder

foodwatch zur Umfrage der Lebensmittelindustrie zu

BERLIN. Zur heute veröffentlichten Umfrage des Lobbyverbands der Lebensmittelindustrie (Lebensmittelverband Deutschland) zur Lebensmittelampel Nutri-Score und dem vorgeschlagenen Modell der Lebensmittelindustrie erklärt Luise Molling von der Verbraucherorganisation foodwatch: „Jeder der so tut, als sei der Nutri-Score ein Ersatz für die detaillierte Nährwerttabelle auf der Verpackungsrückseite, führt die Öffentlichkeit in die Irre. Es ist gerade die Stärke […]
Placeholder

foodwatch zu Glyphosat-Verbot ab 2024

BERLIN. Zur Entscheidung der Bundesregierung, die Anwendung des umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat in fünf Jahren zu verbieten, erklärt Martin Rücker, Geschäftsführer der Verbraucherorganisation foodwatch: „Ein Glyphosat-Verbot ab 2024 ist nicht nur ein fauler Kompromiss, sondern auch ein Verstoß gegen das Vorsorgeprinzip. Entweder hat die Bundesregierung keinen Grund für ein Verbot – dann bleibt die Frage, weshalb […]
Placeholder

Wegweisendes Urteil: Bundesverwaltungsgericht

LEIPZIG/BERLIN. Das Bundesverwaltungsgericht hat den Anspruch nach dem Verbraucherinformationsgesetz (VIG) in einem gestrigen Grundsatzurteil gestärkt. Das teilt die Verbraucherorganisation foodwatch mit. In der […]
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/foodwatch_logo_6.jpg?h=804eb763&itok=Z3c6DvBE

Potenziell krebserregender Farbstoff in

Zucker-Streusel, Backmischung, Kuchen-Deko: Zahlreiche Backzutaten des Nahrungsmittelkonzerns Dr. Oetker sollen den potenziell krebsauslösenden Lebensmittelzusatzstoff Titandioxid enthalten. Das hat die Verbraucherorganisation foodwatch kritisiert. foodwatch forderte Dr. Oetker auf, kein Titandioxid mehr in seinen Produkten zu verwenden und startete unter www.aktion-titandioxid.foodwatch.de eine Online-Protestaktion an das Unternehmen. Titandioxid – in der Zutatenliste meist als E171 abgekürzt – dient […]
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/foodwatch_logo_5.jpg?itok=LfCXC5TN

"Kinder-Überzuckerungstag": Zucker-Limit

BERLIN. Die Verbraucherorganisation foodwatch hat den 12. August zum „Kinder-Überzuckerungstag“ erklärt: Kinder und Jugendliche in Deutschland hätten an diesem Tag rechnerisch bereits so viel Zucker konsumiert, wie eigentlich für ein ganzes Jahr empfohlen wird. Für diese Fehlernährung trage die Lebensmittelindustrie eine entscheidende Mitverantwortung, da Hersteller und Handel vor allem überzuckerte Lebensmittel aggressiv an Kinder vermarkten […]
Placeholder

Julia Klöckner blockiert Lebensmittelampel: Nestlé

BERLIN. In der Diskussion um eine verständliche Nährwertkennzeichnung auf Lebensmitteln hat die Verbraucherorganisation foodwatch Julia Klöckner verbraucherpolitisches Versagen vorgeworfen: Weil die Bundesernährungsministerin es versäumt habe, für rechtliche Klarheit zu sorgen, darf Nestlé die Lebensmittelampel Nutri-Score in Deutschland nicht auf seine Produkte drucken, kritisierte foodwatch. Der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt habe am Mittwoch angekündigt, die Nutri-Score-Ampel […]
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/AdobeStock_99200479.jpeg?h=5e4a85de&itok=xW0zcels

Kükentöten vorerst noch rechtmäßig - foodwatch

BERLIN. Zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Praxis des Kükentötens erklärt Matthias Wolfschmidt, internationaler Kampagnendirektor der Verbraucherorganisation foodwatch: „Tierschutz ist Staatsziel – so steht es im Grundgesetz. Aber: Das millionenfache Töten männlicher Küken aus rein wirtschaftlichen Gründen steht in einem eklatanten Widerspruch zu dem im Grundgesetz verankerten Staatsziel Tierschutz. Die Verfassung verspricht den Tieren Schutz – […]
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/foodwatch_logo_4.jpg?itok=AaHJcPdx

foodwatch unterstützt EU-weite Bewegung "End

BERLIN. Millionen Nutztiere in Europa sollen ein qualvolles Dasein in engen Käfigen fristen. Jetzt gebe es Hoffnung: Die Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ erreichte kürzlich eine Million Unterschriften gegen die Käfighaltung von Nutztieren in Europa. Mehr als ein Drittel aller Stimmen sollen aus Deutschland kommen. Zu dem von Compassion in World Farming ins Leben […]