LHTV: Corona-Verdacht bei Ferienflieger

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am Sa., 21.03.2020 - 19:19

LANGENHAGEN. Aufregende Landung in Hannover-Langenhagen vergangene Nacht. Nach Auskunft der Region Hannover hatte ein Passagier eines Ferienfliegers aus Lanzarote Symptome einer Corona-Erkrankung festgestellt und die Sorge geäußert, sich selbst infiziert zu haben. Daraufhin parkte die Maschine der Condor außerhalb des vorgesehenen Bereiches.

Die 160 Passagiere mussten über eine Gangway das Flugzeug verlassen und wurden von Feuerwehr und Gesundheitsamt in einen gesonderten Terminal geleitet.

Der Patient selbst wies nach der Landung kein Fieber und auch keine starken Symptome auf. Er sowie alle Sitznachbarn, die bis zu drei Reihen vor oder hinter dem Verdachtsfall saßen, wurden vorsorglich unter Quarantäne gestellt und gebeten, sogenannte „Aussteigerkarten“ auszufüllen, um alle Kontakte nachverfolgen zu können. Alle anderen Passagiere und sogenannte Kontakte zweiten Grades konnten ohne weitere Formalitäten die Heimreise antreten.