Kein DFB-Pokal in Celle - MTVE verzichtet auf Heimrecht

Ballsport Von Redaktion | am Mi., 26.08.2020 - 19:59

CELLE/AUGSBURG. Unüberwindbare Corona-Auflagen schränken auch den DFB-Pokal ein. Wie viele andere Vereine auch verzichtet nun auch MTV Eintracht Celle auf das Heimrecht im Spiel gegen Augsburg.

Mit ihm freuten sich viele unterklassige Mannschaften über ihren Einzug in die 1. Runde des DFB-Pokals. In den Jahren zuvor war der Besuch "der Großen auf'm Dorfe" und dem Duell zwischen David und Goliath ein Highlight für jeden Fußballfan und betroffenen Amateurkicker. Doch dieses Jahr ist alles anders, Stichwort: Corona und das Hygienekonzept des DFB.

Viele der unterklassigen Mannschaften, welche über keine den DFB-Statuten ausreichenden Spielstätten verfügen, haben einem Heimrechttausch bereits zugestimmt bzw. überlegen noch, um die gewonnen Einnahmen tatsächlich nutzen zu können. Das Spiel gegen FC Augsburg in der WWK-Arena findet voraussichtlich am Sonnabend, 12. September, statt. Falls Zuschauer im Stadion zugelassen sind, ist die Anzahl stark limitiert und die Tickets den Fans des Gastgebers vorbehalten. MTVE-Fans können nur am TV oder über unseren Medienpartner Fußballportal Kreis Celle und der CELLEHEUTE-App (ebenso Facebook-Kanal) mitfiebern.

MTV Eintracht Celle gewinnt Landespokal

HANNOVER/CELLE. MTV Eintracht Celle hat erstmals in der Vereinsgeschichte das niedersächsische Landespokalfinale gewonnen. Die Mannschaft besiegte gestern im Eilenriedestadio...