Indoorplantage ausgehoben - fünf Drogendealer festgenommen

Polizei + Feuerwehr Von Peter Fehlhaber | am Mi., 01.04.2020 - 14:59

CELLE. Bereits seit mehreren Wochen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft in Celle gegen eine mehrköpfige Tätergruppe wegen des unerlaubten Anbaus und des illegalen Handelns von Betäubungsmitteln. Nach verdeckten Maßnahmen wurden gestern der Hauptbeschuldigte, ein 25 Jahre alter Mann, bei einer Drogenübergabe an einen 35-jährige Mann in Hamburg vorläufig festgenommen. Im PKW des 25-Jährigen fanden Polizisten circa 4,5 kg Marihuana und beschlagnahmten es.

Im Anschluss durchsuchten Ermittler der Polizei Celle zusammen mit Spezialkräften des Landeskriminalamtes Niedersachsen eine Lagerhalle in der Braunschweiger Heerstraße, die als Indoorplantage genutzt wurde. Dabei war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Zeitgleich erfolgten Durchsuchungen mehrerer Wohnungen in Hamburg. Dabei fanden Polizisten u.a. eine scharfe Schusswaffe, Bargeld, Mobiltelefone und weitere Beweismittel. In der Lagerhalle in Celle nahm die Polizei vier Männer im Alter zwischen 19 und 30 Jahren vorläufig fest. Insgesamt wurden in der Lagerhalle nach erster Wiegung ca. 50 kg Marihuana beschlagnahmt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Celle werden der 25-jährige Hauptbeschuldigte sowie die vier in Celle Festgenommenen heute dem Haftrichter beim Amtsgericht Celle vorgeführt. Gegen den 35-jährigen Mann, der die Drogen in Hamburg offenbar ankaufen wollte, wird bei der Staatsanwaltschaft in Hamburg gesondert ermittelt.