Heimat shoppen: IHK ruft zum Mitmachen auf

Wirtschaft Von Extern | am Mi., 31.03.2021 - 14:18

Initiative zur Stärkung des stationären Handels startet erneut im September

LÜNEBURG.  Am 10. und 11. September startet die Aktion „Heimat shoppen“ in vielen Städten und Gemeinden im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW). Bei diesen Aktionstagen werden – wie in den vergangenen Jahren – Geschäfte und Gastronomen mit besonderen Events das Einkaufen zum Erlebnis machen. „Besonders in diesem Jahr ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen und den stationären Handel zu stärken“, sagt IHKLW-Projektleiter Jan Weckenbrock: „Die Folgen der Corona-Pandemie in deutschen Innenstädten sind schon jetzt abzusehen. Immer mehr Läden stehen leer. Online-Shopping boomt. Jede Aktion für den lokalen Handel ist jetzt wichtiger denn je. Dafür brauchen wir Teilnehmer aus der Region.“ Die IHKLW sucht also Standort- und Werbegemeinschaften, Gewerbevereine, Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister, die sich an der Großveranstaltung beteiligen wollen.

Um eine möglichst große Öffentlichkeit zu erreichen, laden alle teilnehmenden Standorte zeitgleich am Freitag und Samstag, 10. und 11. September, zu Events und Aktionen zum Thema „Heimat shoppen“. Die IHKLW organisiert verschiedene Werbemittel: Papiertaschen, Plakate und Postkarten im einheitlichen „Heimat shoppen“-Design. Je mehr Betriebe bei „Heimat shoppen“ mitmachen, desto besser: Standortgemeinschaften, Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich unter www.ihk-lueneburg.de/heimatshoppen anmelden.

„Wir wollen den Menschen bewusst machen, dass sie durch den Besuch in der Stadt und den Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten“, sagt IHKLW-Projektleiter Jan Weckenbrock. Denn die örtlichen Betriebe böten viel mehr als die reine Versorgung der Menschen mit Waren und Dienstleistungen: Sie zahlen an ihrem Standort Steuern und tragen so zu einer guten öffentlichen Infrastruktur in den Gemeinden bei. „Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität. Zudem kann Heimat shoppen einen wichtigen Beitrag zum Restart unserer Innenstädte nach Corona leisten“, sagt Weckenbrock.

Weitere Informationen sind abrufbar unter www.ihk-lueneburg.de/heimatshoppen. Für Fragen steht IHK-Projektleiter Jan Weckenbrock bereit: jan.weckenbrock@ihklw.de, Telefon 04131 742-143.

...