OLG Celle verurteilt Deutschen wegen Unterstützung syrischer Terrororganisation

CELLE. Der 5. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) hat einen 31-jährigen Deutschen unter anderem wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland in sechs Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt
Card image cap
Einmal installiert - immer informiert: Die neue LOKALHEUTE-App ist da

HEIDEKREIS/UELZEN/LÜNEBURG. Unsere neue LOKALHEUTE APP ist ab sofort im App Store für alle Android und iOS-Systeme erhältlich. Immer auf dem Laufenden mit allen Ausgaben: LOKALHEUTE, HEIDEKREISHEUTE, UELZENHEUTE, LÜNEBURGHEUTE mit neuen Funktionen. Einfach im App Store "LOKALHEUTE" eingeben und kostenlos laden - schneller informiert, besser informiert.

Mehr Informationen
Verkehrsministerium fördert Lastenräder mit 700.000 Euro
HANNOVER. Das Niedersächsische Verkehrsministerium fördert den Kauf von Lastenrädern mit bis zu 800 Euro, auch für Privatpersonen. Eine entsprechende Förderrichtlinie wurde kürzlich veröffentlicht. Insgesamt stehen für das Programm in diesem Jahr 700.000 Euro zur Verfügung.
Änderung der niedersächsischen Corona-Verordnung: Gut geschützt in den Herbst – mehr Möglichkeiten durch mehr 2G
HANNOVER. Für den Herbst rechnen viele Expertinnen und Experten mit einem deutlichen Anstieg der Infektionen und vor allem auch mit einer höheren Zahl von vor allem ungeimpften Corona-Erkrankten in den Krankenhäusern. Damit Niedersachsen gut geschützt in den Herbst geht, sieht die geänderte Corona-Verordnung auch weiterhin sowohl präventive Maßnahmen vor als auch weitergehende Sicherheitsvorkehrungen für Situationen, in denen eine Ansteckung mit dem COVID-19 Virus droht.
Wissenschaftsminister Thümler will BAföG für Teilzeitstudierende öffnen
HANNOVER. Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler spricht sich dafür aus, das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) an die Lebensrealität der Menschen anzupassen. „Das BAföG muss für Teilzeitstudierende geöffnet werden“, so Thümler.
Lies: "Wolfsmanagement in Niedersachsen wird weiter optimiert"
HANNOVER. Das Wolfsmanagement in Niedersachsen wird weiterentwickelt, die Beratung der Bevölkerung weiter ausgeweitet und das Ehrenamt bei der Rissaufnahme entlastet. Das hat der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies in der aktuellen Stunde der heutigen Plenarsitzung angekündigt.
Branchengespräch "Schwein" endet mit Appell: „Jeder muss seinen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten."
HANNOVER. Mit einem deutlichen Apell endete heute Mittag das Branchengespräch Schwein im niedersächsischen Landwirtschaftsministerium. Agrarministerin Barbara Otte-Kinast formulierte in der Videokonferenz eine deutliche Erwartung an die Marktpartner: „Jeder muss seinen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten: Wir brauchen ein klares Bekenntnis des Handels zur deutschen Produktion."
Land erweitert Testmöglichkeiten für Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung
HANNOVER. Als Beitrag zur Eindämmung von Infektionsgeschehen in der Kindertagesbetreuung wird die Landesregierung ab September – und zunächst bis zum Jahresende 2021 – für jedes Kind in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und heilpädagogischen Kindergärten nicht mehr nur zwei, sondern drei Antigen-Schnelltests zur Selbstanwendung beschaffen und den Landkreisen und kreisfreien Städten für die Testung von Kindern im Elementarbereich zur Verfügung stellen.
Zwölf niedersächsische Athletinnen und Athleten nehmen an Paralympischen Spielen in Tokio teil
NIEDERSACHSEN. Seit 24. August bis zum 05. September finden in der japanischen Hauptstadt Tokio die 16. Paralympischen Sommerspiele statt. Die nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie um ein Jahr verschobenen Spiele werden unter strengen Hygienevorschriften und größtenteils ohne Zuschauerinnen und Zuschauer abgehalten.
Umfrage des Landvolks: Mehrheit für Bestandsregulierung des Wolfes
HANNOVER. Die ständig wachsende Wolfspopulation in Niedersachsen erfordert neben Herdenschutzmaßnahmen für Weidetiere auch eine Regulierung des Bestands. Darüber waren sich die Mitglieder des Aktionsbündnisses Aktives Wolfsmanagement bei einem Treffen mit Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies in dieser Woche einig.
LOKALHEUTE.TV
TERMINEHEUTE
**UPDATE** 49-jährige Lüneburgerin und 6 Jahre alter Sohn aufgetaucht
LÜNEBURG / STADTHAGEN. Nachdem eine 49-jährige Lüneburgerin und 6 Jahre alter Sohn von ihrem Lebensgefährten und einer Freundin als vermisst gemeldet worden waren, meldete sich die 49-Jährige jetzt telefonisch.
Placeholder
Betrug, Einbruch, Diebstahl - Wo in der Urlaubszeit Kriminalität lauern kann
HANNOVER. Sommer, Sonne, Urlaub - viele Menschen sehnen sich nach dem langen Lockdown und einem nasskalten Frühling nach Reisen. Die Polizei Hannover unterstützt das Programm der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes mit einer Warnung vor Kriminellen im Urlaub:
Lebensgefährliche Aktion: Blinder Passagier zwischen zwei Waggons
PEINE. Ein ziemlich hartnäckiger Mann aus Lehrte (28) wollte vergangene Nacht mit dem Zug von Braunschweig nach Lehrte fahren. Pech nur, dass er keinen Fahrschein hatte und seine Fahrt somit in Peine endete. Das wollte der alkoholisierte Mann (1,78 Promille) nicht auf sich sitzen lassen.
OLG Celle verurteilt Deutschen wegen Unterstützung syrischer Terrororganisation
CELLE. Der 5. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) hat einen 31-jährigen Deutschen unter anderem wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland in sechs Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt
Neue Präsidentin des Niedersächsischen Anwaltsgerichtshofs 
CELLE. In einer Feierstunde am Oberlandesgericht Celle wurde heute der ehemalige Präsident des Niedersächsischen Anwaltsgerichtshofs Christian Propfe, verabschiedet und Dr. Birgit Paetow-Thöne als neue Präsidentin in ihr Amt eingeführt.
Verbraucherzentrale warnt vor Betrugsmasche via WhatsApp
HANNOVER. Der Enkeltrick ist bekannt – jetzt nutzen Betrüger eine ähnliche Masche: Sie kontaktieren VerbraucherInnen  via WhatsApp und geben sich als deren Kind aus.
Verkehrsministerium fördert Lastenräder mit 700.000 Euro
HANNOVER. Das Niedersächsische Verkehrsministerium fördert den Kauf von Lastenrädern mit bis zu 800 Euro, auch für Privatpersonen. Eine entsprechende Förderrichtlinie wurde kürzlich veröffentlicht. Insgesamt stehen für das Programm in diesem Jahr 700.000 Euro zur Verfügung.
Änderung der niedersächsischen Corona-Verordnung: Gut geschützt in den Herbst – mehr Möglichkeiten durch mehr 2G
HANNOVER. Für den Herbst rechnen viele Expertinnen und Experten mit einem deutlichen Anstieg der Infektionen und vor allem auch mit einer höheren Zahl von vor allem ungeimpften Corona-Erkrankten in den Krankenhäusern. Damit Niedersachsen gut geschützt in den Herbst geht, sieht die geänderte Corona-Verordnung auch weiterhin sowohl präventive Maßnahmen vor als auch weitergehende Sicherheitsvorkehrungen für Situationen, in denen eine Ansteckung mit dem COVID-19 Virus droht.
Wissenschaftsminister Thümler will BAföG für Teilzeitstudierende öffnen
HANNOVER. Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler spricht sich dafür aus, das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) an die Lebensrealität der Menschen anzupassen. „Das BAföG muss für Teilzeitstudierende geöffnet werden“, so Thümler.
Placeholder
Andachten und Glockengeläut für die Flutopfer
HANNOVER. Als Zeichen der Anteilnahme und Solidarität mit den Menschen in den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Regionen werden am morgigen Freitag, 23. Juli, bundesweit in vielen evangelischen Kirchen die Glocken läuten und damit zu Andachten und Gebeten einladen.
Trauern und Trösten: Ökumenischer Gottesdienst für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie
BERLIN. Am 18. April 2021 findet auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die zentrale Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Corona-Pandemie statt. Dem staatlichen Gedenken geht ein ökumenischer Gottesdienst an diesem Tag um 10.15 Uhr in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche voraus. Er wird live in der ARD übertragen.
Landesbischof Bedford-Strohm erinnert an die Opfer von Hanau
HANNOVER. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat anlässlich des Jahrestags des rassistischen Anschlags von Hanau an das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen erinnert und dazu aufgerufen, wachsam gegenüber Rassismus zu bleiben.
Zwischenbilanz der DLRG: 15 Menschen in der ersten Jahreshälfte ertrunken
HANNOVER. Der DLRG-Bundesverband veröffentlichte gestern die bisherigen Ertrinkungszahlen für das Jahr 2021. In deutschen Gewässern gab es in den ersten sieben  Monaten mindestens 184 Ertrunkene, in Niedersachsen waren es 15.
Zweiter „Corona-Sommer“ stellt Rettungsschwimmer vor Herausforderungen  
HANNOVER. Mitte Mai beginnt die Badesaison in Freibädern und offenen Gewässern. Für die Rettungsschwimmer der  DLRG in Niedersachsen bedeutet das den Start des Wasserrettungsdienstes an Badeseen, der Küste und in den Freibädern. So wäre es normalerweise. Doch hat sich durch die andauernde Corona-Pandemie vieles  verändert, wie die DLRG berichtet: Das Training konnte kaum oder gar nicht stattfinden, Freibäder bleiben - abhängig von den  geltenden Verordnungen - weiter geschlossen.
Auch 2021 kein WASA-Lauf
CELLE. "Sich stetig ändernde Vorgaben und Vorschriften, die ungewisse Entwicklung und die rechtlichen Gegebenheiten zwingen uns zu diesem Schritt." Auch der WASA Lauf 2021 ist endgültig abgesagt.
SVO-Gruppe warnt vor unseriösen Werbeanrufen
CELLE. "KundInnen der SVO-Gruppe werden aktuell verstärkt per Telefonanruf dazu aufgefordert, ihre Strom- und Erdgasverträge zu kündigen bzw. neue Verträge bei einem anderen Anbieter abzuschließen", heißt es heute von Seiten der SVO.
Placeholder
Aktuelle Corona-Beschlüsse enttäuschen das niedersächsische Gastgewerbe
HANNOVER. Mit den Beschlüsse der Konferenz der Bundeskanzlerin mit der MinisterpräsidentInnen erhöhten Bund und Länder den Impfdruck auf Ungeimpfte, so DEHOGA-Präsident Detlef Schröder heute in Hannover.
Zwickmühle der Schweinehalter: Preis versus Tierwohl
HANNOVER. „Dem Verbraucher ist gar nicht bewusst, welche Marktmacht er und der Handel inzwischen haben. Wir Schweinehalter und Ferkelerzeuger stehen mit dem Rücken an der Wand. Erneut wurde der Schweinepreis um fünf Cent auf 1,37 Euro je Kilogramm gesenkt, gleichzeitig ziehen die Futterkosten an. 20 bis 30 Euro pro Schwein zahlen die Schweinemäster im Moment drauf und überlegen, ob sie überhaupt noch einstallen“, zeichnet Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers ein düsteres Bild zur Zukunft der Mäster und Sauenhalter in Niedersachsen.
Satellitentechnik für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben
HANNOVER. Wie wichtig eine verlässliche und gleichermaßen redundante Kommunikation unter Nutzung unterschiedlicher Kanäle und Technologien ist, die auch in Katastrophenfällen funktioniert, hat nicht zuletzt das Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gezeigt.
Umfrage des Landvolks: Mehrheit für Bestandsregulierung des Wolfes
HANNOVER. Die ständig wachsende Wolfspopulation in Niedersachsen erfordert neben Herdenschutzmaßnahmen für Weidetiere auch eine Regulierung des Bestands. Darüber waren sich die Mitglieder des Aktionsbündnisses Aktives Wolfsmanagement bei einem Treffen mit Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies in dieser Woche einig.
STIKO empfiehlt Corona-Impfung ab 12 Jahren ohne Einschränkungen
Heute hat die ständige Impfkommission des Bundes (STIKO) ihre Empfehlungen für eine Corona-Impfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren aktualisiert. Demnach überwiege auf Basis der aktuell vorliegenden quantitativen Daten nach Ansicht der STIKO nun auch bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung der Nutzen die Risiken der Impfung. Deshalb wird ihnen die Impfung von der STIKO ebenfalls empfohlen.