Sport und Spiel auf guten Anlagen: Kurz vor Jahresende bekommen neun Vereine Zuschüsse vom Landkreis Lüneburg. Insgesamt sollen knapp 143.000 Euro verteilt werden. Dafür hat der Sportausschuss vorgestern in seiner Sitzung gestimmt. Das Geld kommt aus dem Strukturentwicklungsfonds für das Haushaltsjahr 2019. Endgültig entscheidet allerdings der Kreisausschuss über die Vergabe.

Den größten Betrag mit 59.000 Euro ist für den MTV Treubund Lüneburg vorgesehen: Damit will der Verein einen neuen Umkleide- und Sanitärtrakt am Sportpark umsetzen. Der Tennisclub Amelinghausen investiert 24.000 Euro des Landkreises in die Erneuerung seines Hallenteppichbodens und seinen Außenplatz, der saniert werden soll. Einen neuen Tartanbelag am Sportplatz erhält der Dahlenburger SK mit einer Förderung in Höhe von 15.000 Euro. Der TSV Bardowick plant ein Beachhandballfeld: Dieses Vorhaben unterstützt der Landkreis Lüneburg mit 14.100 Euro. Über einen Kreiszuschuss von 10.200 Euro wird sich außerdem der Thomasburger SV freuen können. Mit dem Geld werden dort Sanitäranlagen umgebaut und modernisiert.

Der TuS Reppenstedt will seinen Tennisplatz zu einer multifunktionalen Kunstrasenfläche aus ökologischem Material umgestalten. Hierfür sagte der Sportausschuss 7.000 Euro aus dem Strukturentwicklungsfonds zu. Damit seine Wettkampstätten besser ausgeleuchtet sind, plant der MTV Handorf mit 6.600 Euro seine Flutlichtanlage auf dem C-Platz auf Vordermann zu bringen. Jeweils 3.500 Euro erhalten der Tus Barendorf und der TC Barum: In Barendorf soll die Tennisanlage ausgeleuchtet und in Barum der Tennisplatz 1 modernisiert werden.

Weitere Informationen zum Kreistag und den Ausschüssen sowie die komplette Beschlussliste zur Sportförderung finden Sie im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here