CELLE. Beim Handelsregister des Amtsgerichts Stadthagen ist ein Fall von betrügerischen Rechnungen bekannt geworden.

Nach einer Eintragung im Handelsregister erhielten die Bürger hierfür eine Rechnung von der „Zentralen Zahlstelle Justiz“ mit Sitz in Berlin. Die Rechnung macht den Eindruck eines echten Behördenschreibens und bezieht sich auf eine tatsächlich kurz zuvor vorgenommene Handelsregistereintragung.

Hierbei handelt es sich jedoch um eine Betrugsmasche, denn eine „Zentrale Zahlstelle Justiz“ gibt es nicht. Es wird darauf hingewiesen, dass Rechnungen eines niedersächsischen Gerichts in keinem Fall aus einem anderen Bundesland verschickt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here