BREMERHAVEN. Ein unbekannter Täter hat eine Schreibtischlampe in die Bahnoberleitung in Bremerhaven geworfen. Die Bahnstrecke musste für ca. anderthhalb Stunden gesperrt werden – es verspäteten sich acht Züge.

Der gefährliche Eingriff in den Bahnverkehr ereignete sich gestern gegen 13:00 Uhr in der Nähe der Straßenbrücke „An der Mühle“. Eine Zeugin hatte das Hindernis bemerkt und die Bundespolizei informiert. Zum Entfernen der Lampe musste der Strom der 15.000 Volt führenden Oberleitung abgeschaltet und außerdem zum Ableiten der Restspannung von 5000 Volt geerdet werden.

Nach ersten Ermittlungen könnte ein Jugendlicher dafür verantwortlich sein. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 0421 / 162 995.

Quelle: Bundespolizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here