Foto: Wolfgang Mette / stock.adobe.com

STADE. Zwei unbekannte Jugendliche sind auf die Puffer eines abfahrenden Zuges im Bahnhof Hammah gesprungen und in Richtung Cuxhaven mitgefahren. Die Bundespolizei warnt dringend vor lebensgefährlichem Leichtsinn.

Zeugen auf dem Bahnsteig berichteten, dass die ca. 16-Jährigen um 17:04 Uhr am Ende des Start-Zuges stehend auf den hinteren Puffern der schiebenden Lokomotive mitfuhren. Ein weiterer Jugendlicher stand auf dem Bahnsteig und könnte das „Zugsurfen“ gefilmt haben.

Das Personal des RE 14525 konnte die Gefahr nicht bemerken, in der sich das Duo befand. Der Zug war mit 120 km/h unterwegs. Nach dem Notruf waren Polizeistreifen im Einsatz. Wahrscheinlich sind die Jugendlichen wenige Minuten später um 17:08 Uhr beim nächsten Halt im Bahnhof Himmelpforten abgesprungen und unerkannt entkommen.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise unter 0421 / 162 99 777

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here