Gemeinsamer Appell für Corona-Testungen am Arbeitsplatz

NIEDERSACHSEN. Die Unternehmerverbände Niedersachsen, die IHK Niedersachsen, die Landesvertretung der Handwerkskammern, der DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt und die Landesregierung richten einen gemeinsamen Appell an Unternehmerinnen und Unternehmer, in ihren Betrieben aktiv für Corona-Testungen zu werben.
Betrunkener Mann schiebt Einkaufswagen ins S-Bahngleis
HAMBURG. Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei verlor gestern, gegen 20.15 Uhr, ein stark alkoholisierter Mann (m.57) die Kontrolle über seinen am Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Königstraße mitgeführten Einkaufswagen eines Discounters. Der Einkaufswagen stürzte daraufhin vom Bahnsteig auf die S-Bahngleise.
Tourismus ohne Gewinn: Gäste aus Niedersachsen reichen nicht aus
LÜNEBURG. Nach der Öffnung am 10. Mai war die Stimmung in der Gastronomie und Hotellerie der Lüneburger Heide zunächst positiv. Das drehte sich schnell, denn das erhoffte Geschäft lässt auf sich warten, teilt jetzt die Lüneburger Heide GmbH mit. „Die Einschränkungen sind zu stark“, höre man oft aus den Betrieben, die Gäste würden das nicht mitmachen. Die Gastronomie hatte sich vor allem von Vatertag mehr versprochen, aber viele Gäste verzichteten auf den Besuch - vermutlich weil sie sich für eine Außengastronomie nicht testen lassen wollten.
Über drei Promille: Betrunkener Mann will ICE nicht verlassen
HAMBURG. Gestern, gegen 23.40 Uhr, musste eine Streife der Bundespolizei einen betrunkenen Mann (m.30) in einem ICE beim Halt im Bahnhof Hamburg-Harburg in Gewahrsam nehmen. Der ICE aus Nürnberg stoppte im Bahnhof Harburg, um Fahrgästen den Ausstieg vor der Endstation im Hamburger Hauptbahnhof zu ermöglichen. Der Zustieg von weiteren Fahrgästen war nicht erlaubt.
239 Tage Haft: Gesuchter stellt sich bei der Bundespolizei
HAMBURG. Gestern, gegen 13.50 Uhr, erschien ein Mann im Bundespolizeirevier im Bahnhof Hamburg-Harburg und gab an, dass er mit Haftbefehlen gesucht wird. Bundespolizisten überprüften daraufhin die Personaldaten des polnischen Staatsangehörigen im Fahndungssystem. Ergebnis: Zwei Ausschreibungen zur Festnahme.
Himmelfahrtstag unter Pandemie-Bedingungen - Pistorius: „Mögliche Lockerungen nicht am Bollerwagen verstolpern"
NIEDERSACHSEN. Auch in diesem Jahr steht Himmelfahrt im Zeichen der Corona-Pandemie. Mit den sinkenden Infektionszahlen stehen in vielen Kommunen auch Lockerungen bevor, zugleich gelten die infektionsschutzrechtlichen Beschränkungen. Deshalb wird die Polizei Niedersachsen an diesem Tag präsent sein, vor allem an beliebten Ausflugszielen, um die Einhaltung der Corona-Maßnahmen zu kontrollieren.
INZIDENZWERT LANDKREIS CELLE
  • 0
  • unter 35
  • über 35
  • über 50
  • über 100
  • über 200
  • über 400
POLIZEITICKER
Vögel zählen am Vatertag
HANNOVER. Statt Schnapsdrossel und Schluckspecht lieber Amsel, Blaumeise und Co. zählen: Dazu ruft der NABU am langen Wochenende vom 13. bis 16. Mai sollen wieder im Rahmen der "Stunde der Gartenvögel" auf. Deutschlandweit werden dann Vögel in Gärten und Park gezählt und dem NABU gemeldet.
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ - Deutlicher Anstieg der Beratungen
BERLIN. Das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist eine wichtige erste Anlaufstelle für gewaltbetroffene Frauen, gerade in Zeiten von Corona. Rund um die Uhr sind die Beraterinnen des Hilfetelefons erreichbar. Im Jahr 2020 führten sie 51.407 Beratungsgespräche – das entspricht einem Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei nahmen die Anfragen zu häuslicher Gewalt überproportional zu, wie das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mitteilt.
Regierungserklärung von Stephan Weil: "Die 3. Welle ist überwunden!"
HANNOVER. In der heutigen Regierungserklärung von Ministerpräsident Weil bezeichnet er die "3. Welle" als überwunden. Die Erklärung geben wir ungekürzt und unkommentiert wieder. Es gilt das gesprochene Wort.
LOKALHEUTE.TV
TERMINEHEUTE
Betrunkener Mann schiebt Einkaufswagen ins S-Bahngleis
HAMBURG. Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei verlor gestern, gegen 20.15 Uhr, ein stark alkoholisierter Mann (m.57) die Kontrolle über seinen am Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Königstraße mitgeführten Einkaufswagen eines Discounters. Der Einkaufswagen stürzte daraufhin vom Bahnsteig auf die S-Bahngleise.
Über drei Promille: Betrunkener Mann will ICE nicht verlassen
HAMBURG. Gestern, gegen 23.40 Uhr, musste eine Streife der Bundespolizei einen betrunkenen Mann (m.30) in einem ICE beim Halt im Bahnhof Hamburg-Harburg in Gewahrsam nehmen. Der ICE aus Nürnberg stoppte im Bahnhof Harburg, um Fahrgästen den Ausstieg vor der Endstation im Hamburger Hauptbahnhof zu ermöglichen. Der Zustieg von weiteren Fahrgästen war nicht erlaubt.
239 Tage Haft: Gesuchter stellt sich bei der Bundespolizei
HAMBURG. Gestern, gegen 13.50 Uhr, erschien ein Mann im Bundespolizeirevier im Bahnhof Hamburg-Harburg und gab an, dass er mit Haftbefehlen gesucht wird. Bundespolizisten überprüften daraufhin die Personaldaten des polnischen Staatsangehörigen im Fahndungssystem. Ergebnis: Zwei Ausschreibungen zur Festnahme.
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ - Deutlicher Anstieg der Beratungen
BERLIN. Das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist eine wichtige erste Anlaufstelle für gewaltbetroffene Frauen, gerade in Zeiten von Corona. Rund um die Uhr sind die Beraterinnen des Hilfetelefons erreichbar. Im Jahr 2020 führten sie 51.407 Beratungsgespräche – das entspricht einem Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei nahmen die Anfragen zu häuslicher Gewalt überproportional zu, wie das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mitteilt.
Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Porsche und VW: Keine Termine im Mai
CELLE. In dem vor dem Oberlandesgericht geführten Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Porsche und VW (Az. 13 Kap 1/16), hat der Senat die Termine zur Fortsetzung der mündlichen Verhandlung am 19., 20. und 26. Mai 2021 "wegen des anhaltend hohen Infektionsgeschehens im Zusammenhang mit der COVID–19- Pandemie aufgehoben", so das Oberlandesgericht Celle.
Verband Niedersächsischer Lehrkräfte gegen Schulöffnungen bei Inzidenz über 100
HANNOVER. Zu den Öffnungen von Kitas und Schulen zum 10. Mai 2021 und zum dann möglichen eingeschränkten Regelbetrieb und Wechselunterricht bis Inzidenz 165, erklärt Torsten Neumann, Vorsitzender des Verbandes Niedersächsischer Lehrkräfte VNL/VDR: „Wir sehen in der Absicht des Kultusministers Grant Hendrik Tonne, ab 10.05.2021 weitere Schulöffnungen zu ermöglichen, eine große Gefahr für alle an Schule Tätigen und Lernenden."
Himmelfahrtstag unter Pandemie-Bedingungen - Pistorius: „Mögliche Lockerungen nicht am Bollerwagen verstolpern"
NIEDERSACHSEN. Auch in diesem Jahr steht Himmelfahrt im Zeichen der Corona-Pandemie. Mit den sinkenden Infektionszahlen stehen in vielen Kommunen auch Lockerungen bevor, zugleich gelten die infektionsschutzrechtlichen Beschränkungen. Deshalb wird die Polizei Niedersachsen an diesem Tag präsent sein, vor allem an beliebten Ausflugszielen, um die Einhaltung der Corona-Maßnahmen zu kontrollieren.
Placeholder
"Land schafft Verbindung" kommentiert Stopp von Tierexporten nach Nordafrika
HANNOVER. Per Erlass der niedersächsischen Landesregierung wurden kürzlich Exporte von lebenden Tieren unter anderem nach Marokko untersagt. Es sei davon auszugehen, dass die Tiere im Zielland früher oder später eine, nach unseren Maßstäben tierschutzwidrige Behandlung Erfahrung. Daher könne man aus Tierschutzgründen den Export der Tiere in diese Länder nicht weiter genehmigen. Das kommentiert "Land schafft Verbindung", eine Initiative von Landwirten aus Niedersachsen, wie folgt:
Regierungserklärung von Stephan Weil: "Die 3. Welle ist überwunden!"
HANNOVER. In der heutigen Regierungserklärung von Ministerpräsident Weil bezeichnet er die "3. Welle" als überwunden. Die Erklärung geben wir ungekürzt und unkommentiert wieder. Es gilt das gesprochene Wort.
Trauern und Trösten: Ökumenischer Gottesdienst für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie
BERLIN. Am 18. April 2021 findet auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die zentrale Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Corona-Pandemie statt. Dem staatlichen Gedenken geht ein ökumenischer Gottesdienst an diesem Tag um 10.15 Uhr in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche voraus. Er wird live in der ARD übertragen.
Landesbischof Bedford-Strohm erinnert an die Opfer von Hanau
HANNOVER. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat anlässlich des Jahrestags des rassistischen Anschlags von Hanau an das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen erinnert und dazu aufgerufen, wachsam gegenüber Rassismus zu bleiben.
Landeskirchen und Bistümer rufen in der Fastenzeit zur Klimafasten-Aktion auf
NIEDERSACHSEN. Evangelische Landeskirchen und katholische Bistümer rufen auch dieses Jahr unter dem Leitwort „Soviel Du brauchst ...“ bundesweit zur Beteiligung an der Aktion „Klimafasten“ auf. In der diesjährigen Fastenzeit vom 17. Februar bis zum 4. April sollen Christ*innen und alle Menschen, die sich um das Klima und die Umwelt sorgen, besonders ihren Wasserverbrauch überprüfen und hinterfragen.
Auch 2021 kein WASA-Lauf
CELLE. "Sich stetig ändernde Vorgaben und Vorschriften, die ungewisse Entwicklung und die rechtlichen Gegebenheiten zwingen uns zu diesem Schritt." Auch der WASA Lauf 2021 ist endgültig abgesagt.
Antisemitismus im Fußball: Gedenkstätte Bergen-Belsen und Jüdischer Weltkongress legen Leitfaden vor
HANNOVER. Handlungsempfehlungen zum Vorgehen gegen Antisemitismus im Fußball haben die Gedenkstätte Bergen-Belsen und der Jüdische Weltkongress jetzt in einer Broschüre zusammengestellt. Diese wurde heute  offiziell der niedersächsischen Justizministerin Barbara Havliza und dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Dr. Franz Rainer Enste übergeben.
43 Männer und sieben Frauen ertranken 2020 in Niedersachsen
BAD NENNDORF. Der DLRG-Bundesverband veröffentlichte heute Vormittag die Ertrinkungszahlen für das Jahr 2020. Deutschlandweit gab es mindestens 378 Opfer, in Niedersachsen waren es 50, ein Todesfall weniger, als im Vorjahr. Auffällig sei, so die DLRG, dass im Sommermonat August besonders viele Menschen ertranken - in Niedersachsen (16), aber auch deutschlandweit (117).
Tourismus ohne Gewinn: Gäste aus Niedersachsen reichen nicht aus
LÜNEBURG. Nach der Öffnung am 10. Mai war die Stimmung in der Gastronomie und Hotellerie der Lüneburger Heide zunächst positiv. Das drehte sich schnell, denn das erhoffte Geschäft lässt auf sich warten, teilt jetzt die Lüneburger Heide GmbH mit. „Die Einschränkungen sind zu stark“, höre man oft aus den Betrieben, die Gäste würden das nicht mitmachen. Die Gastronomie hatte sich vor allem von Vatertag mehr versprochen, aber viele Gäste verzichteten auf den Besuch - vermutlich weil sie sich für eine Außengastronomie nicht testen lassen wollten.
Gemeinsamer Appell für Corona-Testungen am Arbeitsplatz
NIEDERSACHSEN. Die Unternehmerverbände Niedersachsen, die IHK Niedersachsen, die Landesvertretung der Handwerkskammern, der DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt und die Landesregierung richten einen gemeinsamen Appell an Unternehmerinnen und Unternehmer, in ihren Betrieben aktiv für Corona-Testungen zu werben.
DB setzt auf Renovierung für attraktive Bahnhöfe
BERLIN. Dank der Neuauflage des „Sofortprogramms Bahnhöfe“ der Deutschen Bahn (DB) und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) will die Bahn ihre Bahnhöfe für alle Reisenden noch attraktiver machen: Mit 120 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm des Bundes sollen noch in diesem Jahr 1.000 Bahnhöfe renoviert werden und die Offensive für komfortablere und schönere Stationen fortgesetzt werden.
Vögel zählen am Vatertag
HANNOVER. Statt Schnapsdrossel und Schluckspecht lieber Amsel, Blaumeise und Co. zählen: Dazu ruft der NABU am langen Wochenende vom 13. bis 16. Mai sollen wieder im Rahmen der "Stunde der Gartenvögel" auf. Deutschlandweit werden dann Vögel in Gärten und Park gezählt und dem NABU gemeldet.
Geflügelpest: Gefahr noch nicht gebannt
HANNOVER. Obwohl immer mehr Landkreise die Aufstallungspflicht aufheben, kann beim Thema Geflügelpest nach Einschätzung des Landesbauernverbandes noch keine Entwarnung gegeben werden. Georg Meiners, Vorsitzender im Tierseuchenausschuss des Landvolks Niedersachsen, sagt: „Geflügelhalter, auch die aus dem Nebenerwerb und Hobbybereich, müssen die strikten Schutzmaßnahmen unbedingt weiter einhalten. Das Virus darf möglichst nicht weiter verschleppt werden."
Bald startet wieder die „Stunde der Gartenvögel“
NIEDERSACHSEN. Welche und wie viele Vögel durch unsere Gärten und Parks flattern, wird das Himmelfahrts-Wochenende vom 13. bis 16. Mai zeigen: Der NABU ruft gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der NAJU zur 17. „Stunde der Gartenvögel“ auf.
...